07.07.2014

Widme Deine Laufkilometer! Insgesamt 20.000 EUR zu vergeben !!!

Widme Deine Laufkilometer! Insgesamt 20.000 EUR zu vergeben !!!

07. Juli 2014

Daraus wird Geld von der Deutschen PalliativStiftung für "Deine" Einrichtung.

Jeder Teilnehmer, der im Jahre 2014, also vom 1. Januar bis zum 31.12.2014 irgendeinen einen Lauf mit offizieller Wertung (im Internet nachprüfbar) irgendwo auf der Welt finisht, kann einer gemeinnützigen, hospizlich-palliativen Einrichtung seiner Wahl zu einer unerwarteten Geldzuwendung verhelfen. Auf die Zeit kommt es nicht an. Dabei sein und ankommen, das ist es, was zählt. Die 18 Einrichtungen, denen die meisten Kilometer gewidmet wurden, bekommen eine Zuwendung von der Deutschen PalliativStiftung überwiesen.

  • 1x 5.000,- EUR | 1x 3.000,- EUR und | 1x 2.000,- EUR | 5x 1.000 EUR | 10x 500 EUR

» JETZT MITMACHEN UND ANMELDEN

Mehr erfahren

29.10.2012

Gelungene Premiere für „I run for life“ beim 19. Fulda Marathon

Gelungene Premiere für „I run for life“ beim 19. Fulda Marathon

29. Oktober 2012
Herrliches Wetter, 2.604 Läufer, gute Stimmung im Stadion und an der Strecke sowie tolle sportliche Ergebnisse. Nicht nur für Veranstalter LG Fulda war der 19. Fulda Marathon ein großer Erfolg, auch für die Deutsche PalliativStiftung (DPS) und ihre gemeinsame Sportinitiative „I run for life“ (IRFL) mit der Techniker Krankenkasse hätte der Halbmarathon kaum besser verlaufen können. 
Mehr erfahren

14.10.2012

Niels Bubel: Laufen, leben, Gutes tun – Mein I run for life-Spenden‐Marathon

Niels Bubel: Laufen, leben, Gutes tun – Mein I run for life-Spenden‐Marathon

14. Oktober 2012
„Ich habe es geschafft, mir meinen Traum von einem schnellen und an diesem Tag fast perfekten Marathon-Rennen zu erfüllen. In 2 Stunden 26 Minuten und 42 Sekunden erreichte ich die Ziellinie im Münchner Olympiastadion, blieb damit unter meinem Ziel - der 2:30 Stunden-Marke - und schob mich in einem harten Ausscheidungsrennen mit viel Risiko und einem hohen Anfangstempo bis auf Platz 10 vor. Vor Erschöpfung auf dem Boden liegend überkamen mich die Emotionen und ich weinte Freudentränen. Meine Freude war grenzenlos.“
Mehr erfahren

01.09.2012

Olaf Paulmann läuft für die palliative Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen

Olaf Paulmann läuft für die palliative Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen

01. September 2012
In diesem Jahr werde ich wieder am Start des Allgäu-Ultra-Trails stehen - diesmal jedoch nicht nur „für mich“ und mein Ziel „ankommen“, sondern vor allem für die Initiative „I run for life“, die Teil der Deutschen PalliativStiftung ist . Ausschlaggebend hierfür war neben dem persönlich Erlebten auch Ihr Bericht über Bernhard Müller aus Ebersburg. 

01.09.2012

Olaf Paulmann läuft für die palliative Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen

Olaf Paulmann läuft für die palliative Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen

01. September 2012
In diesem Jahr werde ich wieder am Start des Allgäu-Ultra-Trails stehen - diesmal jedoch nicht nur „für mich“ und mein Ziel „ankommen“, sondern vor allem für die Initiative „I run for life“, die Teil der Deutschen PalliativStiftung ist . Ausschlaggebend hierfür war neben dem persönlich Erlebten auch Ihr Bericht über Bernhard Müller aus Ebersburg. 
Hier helfen Sie sofort ...

I run for life – Jede Sekunde zählt!

Das zentrale Ziel von I run for life und der Deutschen PalliativStiftung ist, den
Bekanntheitsgradüber die Intentionen und Möglichkeiten der palliativen Versorgung
von Schwerstkranken und Sterbendenin der Öffentlichkeit zu erhöhen und dabei auch
das Thema der Sterblichkeit zu einem akzeptiert(er)en Teil des Lebens zu machen.

Dies versucht sie auch durch „erlebnisorientierte“ Projekte im Bereich Sport, Musik, Film und Kunst. 

Leben bis zuletzt

„Jeder von uns muss sterben. Aber wir möchten nicht daran denken. Ich finde es toll, dass die Deutsche PalliativStiftung darüber informiert, wie einfach und wie passgenau man in schwerster Krankheit Hilfe finden kann.“

Werner Hansch - Botschafter

Aktion "Sternenkette"

Acht Golfspielerinnen, zwei gemeinsame Spieltage im Monat, ein Sparschwein und Spaß am Spenden - mehr braucht man nicht, um Teil der "Sternenkette" zu werden ...

TK Gesundheitscoach

Sie wollten schon immer etwas für Ihre Gesundheit tun? Die TK hilft Ihnen dabei! Damit Sie mit Freude Ihre persönlichen Ziele erreichen, haben wir für Sie den interaktiven TK-GesundheitsCoach entwickelt. 

Spendenkonto

Sie möchten die Deutsche Palliativstiftung mit einer Spende unterstützen?
Hier findet Ihre Spende den richtigen Weg - mit der Methode, die Ihnen am liebsten ist.

Unsere Partner Techniker Krankenkasse Karstadt sports mika timing Rhön Strom Sportärzteverband Hessen e.V.
„I run for life“ - Eine sozialsportliche Initiative der Deutschen PalliativStiftung und der Techniker Krankenkasse